Panorama

Museum Ägyptischer Kunst München Archiv Veranstaltungen

Navigation überspringen und direkt zum Inhalt
  • Januar 2017

    • Di, 03.01 18:00 Uhr

      Klanginstallation von Mark Polscher
      The pomegranate tree: Elektronische Musik mit Stimmen - Klangwanderung durch 13 Säle

      Zeitgenössische Musik trifft auf altägyptische Kunst!

      THE POMEGRANATE TREE weckt die Illusion, als seien es die Säle und Hallen selbst, die anfangen zu klingen und mit den Jahrtausende alten Kunstwerken in Kontakt zu treten. Aus allen Richtungen, von weit her und von ganz nah, dringen die Klänge ans Ohr. Mit den Klangwogen mischen sich faszinierende Klangereignisse, mal seltsam vertraut, mal irritierend fremd. Trostreich versöhnlich kommen menschliche Stimmen hinzu, deklamieren, raunen, flüstern Fragmente aus altägyptischer Poesie und Literatur.

      Eine mitreißende Klangwanderung durch 13 Säle auf 64 Kanälen in 63 Minuten

      Treffpunkt: Foyer
      Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr mit einer kurzen Einführung.

      www.the pomegranatetree.de
    • So, 08.01 11:00 Uhr

      Führungsreihe "Raumkonzepte"
      Kunst und Form

      In rund einstündigen Führungen werden in einer ganzjährigen Führungsreihe das Konzept und die Objekte der einzelnen Museumsräume vorgestellt.
    • Di, 10.01 18:15 Uhr

      Vortragsreihe "Im Blickpunkt"
      Gut gebrüllt, Löwe!
      Ein Schmuckstück aus Hämatit

      "Im Blickpunkt" - Unter diesem Stichwort steht einmal im Monat ein besonderes Objekt im Mittelpunkt eines Vortrages; in diesem Jahr sind es Stücke aus dem Raum„Kunst-Handwerk", der Mitte des Jahres in seiner endgültigen Gestaltung eröffnet wird.
    • So, 15.01 11:00 Uhr

      Familien-PLAYMOBIL-Tag

       Sonntag, 15. Januar, 11-16 Uhr

      Spielerisch das alte Ägypten entdecken – das steht im Zentrum des „Familien-PLAYMOBIL-Tags" im Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst am Sonntag, 15. Januar 2017. Dabei treffen altägyptische Originale auf zeitgenössische Spielwelten. An speziellen Spieltischen stehen viele detailreiche Spielfiguren mit Zubehör aus der PLAYMOBIL -Welt „Römer und Ägypter" zum Spielen bereit. In Familienführungen, Hieroglyphen-Workshops und Filmvorführungen tauchen die Kinder in die Welt des alten Ägypten ein. Auch eine Rallye lädt zur spannenden Entdeckungstour durch das Museum ein. Attraktive Preise aus der Spielwelt von PLAYMOBIL winken als Gewinne. Für Erinnerungsfotos steht ein lebensgroßer PLAYMOBIL-Ägypter zur Verfügung.

      Der Familientag findet in Kooperation mit dem fränkischen Spielwarenhersteller statt. Das museumspädagogische Angebot ist geeignet für Kinder ab vier Jahren.

      Das Programm

      11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr
      Familienführungen „Altägyptische Geheimnisse" (Dauer ca. 30 min)

      12 und 14 Uhr
      Filme „Ramses – Die Sonne Ägyptens" (entstanden in einer Ferienaktion des Museums)
      und „Fluch der Pharaonen" (Animationsfilm von PLAYMOBIL)

      Durchgängig 11-16 Uhr
      Hierglyphen -Workshop: „Schreibe Deinen Namen in Hieroglyphen"
      Spielstationen im Atelier
      Rallye/Suchspiel „Spurensuche" im Museum

      Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist mit Museumseintritt frei!
    • Di, 17.01 18:15 Uhr

      Vortragsreihe "Die Tempel Ägyptens und des Sudan"
      Binse, Lehm und Stein
      Anfänge der Tempelarchitektur

      Die ganzjährige Vortragsreihe findet in zweiwöchigem Rhythmus statt und steht unter dem Hauptthema
      Die Tempel Ägyptens und des Sudan
      Die gut einstündigen Vorträge stellen die wichtigsten Tempelbauten von der Frühzeit bis in die römische Epoche und vom Delta bis zum Sudan vor.
    • Fr, 20.01 19:00 Uhr

      Die Lange Nacht der Architektur

      19-24 Uhr

      Kurzvorträge im Auditorium stellen altägyptische Architekten und die mehrfach zertifizierte Barrierefreiheit des Museums vor:

      Imhotep, Senenmut & Co.
      Architekten im alten Ägypten
      Beginn: 19.30 und 21.30 Uhr

      Ohne Grenzen!
      Barrierefreiheit im Ägyptischen Museum
      Beginn: 20.30 und 22.30 Uhr

      Uschebtis (altägyptisch „Antworter") stehen den Besuchern in allen Räumen für Fragen zu den Ausstellungsstücken zur Verfügung.
      Die Uschebtis der Ägypter waren kleine, mumiengestaltige Figuren, die für die Verstorbenen Arbeiten im Jenseits erledigten. Die Bezeichnung stammt vom Wort wescheb = antworten. Die Uschebtis waren also „Antworter", die auf Anfrage tätig werden sollten. Unsere Museums-Uschebtis – kenntlich am roten Schal– sind gleichfalls „Antworter", die Sie zu Kurzführungen einladen und gern Ihre Fragen zu den Ausstellungsstücken oder zum Museum beantworten!

      Ein Bistro sorgt für das leibliche Wohl in der Langen Nacht!

      Weitere Infos zur Langen Nacht der Architektur über www.lnda.de
    • So, 22.01 11:00 Uhr

      Highlights des Ägyptischen Museums


      In rund einstündigen Führungen werden in wechselnder Zusammenstellung Hauptwerke der Sammlung quer durchs ganze Museum vorgestellt.
    • Di, 24.01 18:15 Uhr
      Führung

      Führungsreihe „Religion im alten Ägypten“
      Der Eine und die Vielen
      Die Erscheinungsformen des Göttlichen

      Die rund einstündigen Führungen greifen pro Quartal ein zentrales Thema der altägyptischen Kultur auf und erläutern seine verschiedenen Aspekte anhand ausgewählter Objekte.
    • So, 29.01 11:00 Uhr

      Familienführung
      Gold und Edelstein
      Altägyptische Schätze


      Am jeweils 2. und 4. Sonntag im Monat steht eine Führung mit anschließendem Workshop für Kinder mit Begleitung auf dem Programm, an dem auch die Erwachsenen teilnehmen können.
    • Di, 31.01 18:15 Uhr
      Vortrag

      Vortragsreihe "Die Tempel Ägyptens und des Sudan"
      Rund um die Stufenpyramide
      Die Tempel im Djoser-Komplex

      Die ganzjährige Vortragsreihe findet in zweiwöchigem Rhythmus statt und steht unter dem Hauptthema
      Die Tempel Ägyptens und des Sudan
      Die gut einstündigen Vorträge stellen die wichtigsten Tempelbauten von der Frühzeit bis in die römische Epoche und vom Delta bis zum Sudan vor.
  • Februar 2017

    • So, 05.02 11:00 Uhr
      Führung

      Führungsreihe "Raumkonzepte"
      Kunst und Zeit

      In rund einstündigen Führungen werden in einer ganzjährigen Führungsreihe das Konzept und die Objekte der einzelnen Museumsräume vorgestellt.
    • Di, 07.02 18:00 Uhr

      Klanginstallation von Mark Polscher
      The pomegranate tree: Elektronische Musik mit Stimmen - Klangwanderung durch 13 Säle

      Zeitgenössische Musik trifft auf altägyptische Kunst!

      THE POMEGRANATE TREE weckt die Illusion, als seien es die Säle und Hallen selbst, die anfangen zu klingen und mit den Jahrtausende alten Kunstwerken in Kontakt zu treten. Aus allen Richtungen, von weit her und von ganz nah, dringen die Klänge ans Ohr. Mit den Klangwogen mischen sich faszinierende Klangereignisse, mal seltsam vertraut, mal irritierend fremd. Trostreich versöhnlich kommen menschliche Stimmen hinzu, deklamieren, raunen, flüstern Fragmente aus altägyptischer Poesie und Literatur.

      Eine mitreißende Klangwanderung durch 13 Säle auf 64 Kanälen in 63 Minuten

      Treffpunkt: Foyer
      Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr mit einer kurzen Einführung.

      www.the pomegranatetree.de
    • Di, 07.02 18:15 Uhr
      Vortrag

      Vortragsreihe "Im Blickpunkt"
      Gejagt und vergöttlicht
      Ein Nilpferd aus Fayence

      "Im Blickpunkt" - Unter diesem Stichwort steht einmal im Monat ein besonderes Objekt im Mittelpunkt eines Vortrages; in diesem Jahr sind es Stücke aus dem Raum„Kunst-Handwerk", der Mitte des Jahres in seiner endgültigen Gestaltung eröffnet wird.
    • So, 12.02 11:00 Uhr

      Familienführung
      Horus und Amun
      Altägyptische Götter


      Am jeweils 2. und 4. Sonntag im Monat steht eine Führung mit anschließendem Workshop für Kinder mit Begleitung auf dem Programm, an dem auch die Erwachsenen teilnehmen können.
    • Di, 14.02 18:15 Uhr
      Vortrag

      Vortragsreihe "Die Tempel Ägyptens und des Sudan"
      Am Fuße der Pyramiden
      Die Totentempel des Alten Reiches

      Die ganzjährige Vortragsreihe findet in zweiwöchigem Rhythmus statt und steht unter dem Hauptthema
      Die Tempel Ägyptens und des Sudan
      Die gut einstündigen Vorträge stellen die wichtigsten Tempelbauten von der Frühzeit bis in die römische Epoche und vom Delta bis zum Sudan vor.
An den Seitenanfang