Panorama

Museum Ägyptischer Kunst München Willkommen im Ägyptischen Museum München!

Navigation überspringen und direkt zum Inhalt
Obwohl das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst nicht zu den ganz Großen in seinem Bereich zählt, verfügt es - gemessen an seiner Größe - über eine der qualitätvollsten Sammlungen überhaupt und ist international ein gefragter Leihgeber. Viele der ausgestellten Objekte, vor allem im Bereich der Rundplastik, sind Kunstwerke von Weltrang.

Die Kompaktheit der Ausstellung ermöglicht es dem Besucher, in einem überschaubaren zeitlichen Rahmen einen Überblick über 5000 Jahre Kunst und Kultur des alten Ägypten zu erhalten - eindrücklicher als in manchem der ganz großen und daher unübersichtlichen Museen.

Öffnungszeiten

Montags geschlossen
(außer Oster- und Pfingstmontag)
Dienstag 10 - 20 Uhr
Mittwoch - Sonntag 10 - 18 Uhr

Öffnung an Feiertagen

Adresse

Gabelsbergerstr. 35, 80333 München
Informationen zur Lage

Barrierefreiheit

Das Museum ist komplett barrierefrei.

Gehbehinderte finden den Fahrstuhl hinter der Portalwand, über Arcis- und Gabelsbergerstraße zu erreichen.

Eintrittspreise

Eintrittspreise
Zielgruppe Preise Mobile Guide
Erwachsene 7.- € inkl.
Ermäßigt 5.- € inkl.
Sonntags 1.- € 1.- €
Kinder bis 18 Jahre frei 1.- €

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie jeden Monat über Veranstaltungen und Neuigkeiten in unserem Haus.

Newsletter zum Probelesen (10/2014)
Newsletter-Anmeldung

Die kommenden 3 Veranstaltungen

    • Sa, 20.12 15:00 Uhr

      Veranstaltungsreihe "Das Jahr im Fest"
      „Ein Kind ist uns geboren“
      Göttliche Abkunft und Weihnachtsgeschichte

      Vorträge im Auditorium
    • So, 21.12 11:00 Uhr
      Führung

      Highlights der Sammlung

Zum Veranstaltungsprogramm

Sand in my eyes. Sudanese moments

Bilder und Texte aus dem Sudan

17.10.14 bis 11.01.15
Ägyptisches Museum
München

In ihrer langjährigen Tätigkeit als Mitarbeiterin und Beraterin internationaler Organisationen hat Enikö Nagy im Südwesten des Sudans eine Innensicht der Lebens - und Gedankenwelt zahlreicher ethnischer Gruppen gewonnen. Das immaterielle Kulturerbe dieser von der Außenwelt kaum berührten Stämme hat sie fotografisch dokumentiert und in der Aufzeichnung mündlicher Traditionen festgehalten.

Weitere Informationen zur Ausstellung "Sand in my eyes. Sudanese moments"
An den Seitenanfang