Panorama

Museum Ägyptischer Kunst München Willkommen im Ägyptischen Museum München!

Navigation überspringen und direkt zum Inhalt
Obwohl das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst nicht zu den ganz Großen in seinem Bereich zählt, verfügt es - gemessen an seiner Größe - über eine der qualitätvollsten Sammlungen überhaupt und ist international ein gefragter Leihgeber. Viele der ausgestellten Objekte, vor allem im Bereich der Rundplastik, sind Kunstwerke von Weltrang.

Die Kompaktheit der Ausstellung ermöglicht es dem Besucher, in einem überschaubaren zeitlichen Rahmen einen Überblick über 5000 Jahre Kunst und Kultur des alten Ägypten zu erhalten - eindrücklicher als in manchem der ganz großen und daher unübersichtlichen Museen.

Öffnungszeiten

Montags geschlossen
(außer Oster- und Pfingstmontag)
Dienstag 10 - 20 Uhr
Mittwoch - Sonntag 10 - 18 Uhr

Öffnung an Feiertagen

Adresse

Gabelsbergerstr. 35, 80333 München
Informationen zur Lage

Barrierefreiheit

Das Museum ist komplett barrierefrei.

Logo Barrierefreiheit geprüft Logo Menschen mit Gehbehinderung Logo Rollstuhlfahrer Logo Menschen mit Hörhinderung Logo Gehörlose Menschen Menschen mit Sehbehinderung

Gehbehinderte finden den Fahrstuhl hinter der Portalwand, über Arcis- und Gabelsbergerstraße zu erreichen.

Informationen zur Barrierefreiheit des Museums

Eintrittspreise

Eintrittspreise
Zielgruppe Preise Mobile Guide
Erwachsene 7.- € inkl.
Ermäßigt 5.- € inkl.
Sonntags 1.- € 1.- €
Kinder bis 18 Jahre frei 1.- €

NEU ab 1.1.2017: Gruppen ab 15 Personen zahlen den ermäßigten Eintritt!

Sonderausstellung

Kunstsalon (17.11.-11.12.16) 3 €

Kombikarte mit Besuch Dauerausstellung

Museumseintritt + Aufschlag 1 €

Museumsshop

Bitte besuchen Sie auch unseren Museumsshop im Museums-Foyer oder den Online-Shop der Buchhandlung Avicenna im Internet.

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie jeden Monat über Veranstaltungen und Neuigkeiten in unserem Haus.

Newsletter zum Probelesen (04/2016)
Newsletter-Anmeldung

Sponsoren

Logo Bayern 2 Logo Hofbräu München

KunstZeit

Wie kann Menschen mit Demenz ein barrierefreier Zugang zu Kunst und Kultur ermöglicht werden? Wie können Besuche für Betroffene, Angehörige und Begleiter/innen in Museen und Ausstellungsräumen gestaltet werden? Der Fachtag bietet eine Plattform für Information und Austausch zum Thema. Hintergründe, Projekte und Konzepte werden vorgestellt und diskutiert. Methoden und Formate in praxisorientierten Workshops erprobt.

Anmeldung mit dem Betreff: „KunstZeit. Fachtag" unter Angabe von Namen und Institution per Mail an: info@kunstvermittlung-muenchen.de Anmeldeschluss: 01.12.2016

Detaillierte Informationen finden Sie im Bereich "Veranstaltungen".

Dokumente

Kommende Veranstaltungen

    • Di, 06.12 18:30 Uhr

      Klanginstallation von Mark Polscher
      The pomegranate tree: Elektronische Musik mit Stimmen - Klangwanderung durch 13 Säle

      Zeitgenössische Musik trifft auf altägyptische Kunst!

      THE POMEGRANATE TREE weckt die Illusion, als seien es die Säle und Hallen selbst, die anfangen zu klingen und mit den Jahrtausende alten Kunstwerken in Kontakt zu treten. Aus allen Richtungen, von weit her und von ganz nah, dringen die Klänge ans Ohr. Mit den Klangwogen mischen sich faszinierende Klangereignisse, mal seltsam vertraut, mal irritierend fremd. Trostreich versöhnlich kommen menschliche Stimmen hinzu, deklamieren, raunen, flüstern Fragmente aus altägyptischer Poesie und Literatur.

      Eine mitreißende Klangwanderung durch 13 Säle auf 64 Kanälen in 63 Minuten

      Treffpunkt: Foyer
      Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr mit einer kurzen Einführung.

      www.the pomegranatetree.de
    • Do, 08.12 18:00 Uhr
      Vortrag

      THE SOUTH GATE TO THE ANCIENT WORLD
      Sacred Rams, Royal Statues and a Pyramid: reconstructing the ancient landscape of an Amun temple at Dangeil, Sudan
      Julie Renee Anderson, Department of Ancient Egypt and Sudan, The British Museum

      Archaeological excavations at Dangeil, a Nubian site roughly 350km north of Khartoum Sudan, have focused on a temple of the 1st century AD dedicated to the god Amun. Recently fragments of several royal statues, including the pharaoh Taharqo, were uncovered from within the temple.The discovery of these early 7th century AD statues, upstream of the 5th Nile cataract, will necessitate a substantial re-evaluation of the previously accepted history of the period. Altars, ram statues and colourful architectural fragments, along with the discovery of a contemporary pyramid field are helping to establish an image of the ancient sacred landscape.

      Auftakt einer neuen Vortragsreihe in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ägyptologie der Ludwig-Maximilians-Universität München, AcrossBorders, Adele Hartmann-Programm, Prof. Julia Budka

      THE SOUTH GATE TO THE ANCIENT WORLD
      Neue Forschungen zur Archäologie und Geschichte Nubiens und des antiken Sudan

      Weitere Termine in Vorbereitung

      Teilnahme frei!


    • Fr, 09.12

      Fachtag
      KunstZeit
      Kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz im Ausstellungs- und Museumsraum

      Wie kann Menschen mit Demenz ein barrierefreier Zugang zu Kunst und Kultur ermöglicht werden? Wie können Besuche für Betroffene, Angehörige und Begleiter/innen in Museen und Ausstellungsräumen gestaltet werden? Der Fachtag bietet eine Plattform für Information und Austausch zum Thema. Hintergründe, Projekte und Konzepte werden vorgestellt und diskutiert. Methoden und Formate in praxisorientierten Workshops erprobt.
      Wie kann Menschen mit Demenz ein barrierefreier Zugang zu Kunst und Kultur ermöglicht werden? Wie können Besuche für Betroffene, Angehörige und Begleiter/innen in Museen und Ausstellungsräumen gestaltet werden?
      Der Fachtag bietet eine Plattform für Information und Austausch zum Thema. Hintergründe, Projekte und Konzepte werden vorgestellt und diskutiert. Methoden und Formate in praxisorientierten Workshops erprobt. Unter anderen mit Anna Beke (Tänzerin und Choreografin), Lars Ruppel (deutscher Poetry Slam Meister), Ute Rentmeister (Musiktherapeutin), Karin Wilkening (Professorin, Zentrum für Gerontologie Universität Zürich) und Senta Connert (Leiterin Aufbaustudiengang Bildnerisches Gestalten und Therapie AdBK).
      Der Fachtag ist eine Veranstaltung der Stiftung Pinakothek der Moderne und KunstZeit - einer Initiative der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, des Bayerischen Nationalmuseums, des Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst und der städtischen Museen und Kunstorte Museum Villa Stuck, Lenbachhaus und Artothek.Die Veranstaltung wird gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und die Josef und Luise Kraft-Stiftung.

      Anmeldung mit dem Betreff: „KunstZeit. Fachtag" unter Angabe von Namen und Institution per Mail an: info@kunstvermittlung-muenchen.de Anmeldeschluss: 01.12.2016 Bitte nennen Sie in Ihrer Anmeldung den Workshop (Priorität 1 und 2), an dem Sie teilnehmen möchten.

      Dokumente

Zum Veranstaltungsprogramm

Naga Projekt

LogoSeit 2013 sind die Grabungen in Naga, nordöstlich von Khartum, der Hauptstadt der Republik Sudan, ein Projekt des Ägyptischen Museums München. Seit Herbst 2014 werden die Grabungen fortgesetzt.

Weitere Informationen zum Projekt Naga

Farbe und Raum

Freie Münchner und Deutsche Künstlerschaft e. V.

17.11.16 bis 11.12.16
Ägyptisches Museum
München

Sie gehört mittlerweile zum festen Programm des Museums: Für drei Wochen zieht wieder zeitgenössische Kunst in den Sonderausstellungsraum für die Jahresausstellung der Freien Münchner und Deutschen Künstlerschaft e.V.

Weitere Informationen zur Ausstellung "Farbe und Raum"
An den Seitenanfang